Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen   Verstanden

FAQ – Freiberufliche Pflegefachkräfte

Freiberufler im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege stehen unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Beiträge hierfür trägt der Freiberufler selbst. Bitte melden Sie sich innerhalb einer Woche nach Start Ihrer Selbstständigkeit beim zuständigen Unfallversicherungsträger an. Für freiberufliche Pflegekräfte ist die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege zuständig:

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)

Pappelallee 33/35/37
22089 Hamburg
Telefon: 040 202 07-0
Telefax: 040 202 07-24 95
www.bgw-online.de
info@bgw-online.de

Die BGW kann Ihnen verbindliche Auskünfte darüber geben, ob Sie bei der von Ihnen angestrebten Unternehmenstätigkeit vom Versicherungsschutz erfasst werden und wie hoch die Beiträge sind. Die Beiträge richten sich nach Ihren Einnahmen und können durch die Versicherungssumme variieren. Planen Sie etwa 250 Euro im Jahr ein.

 

(Alle Angaben sind ohne Gewähr)

Social Networks

facebook twitter xing xing