Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen   Verstanden

FAQ – Freiberufliche Pflegefachkräfte

Freiberufler müssen nur eine Einnahme-Ausgaben-Rechnung führen, sind also nicht zur Buchführung verpflichtet. Allerdings müssen alle Belege aufbewahrt werden, um die Ausgaben und Einnahmen nachweisen zu können. Es können alle Ausgaben steuerlich abgesetzt werden, die mit der beruflichen Tätigkeit zusammenhängen, zum Beispiel Kosten rund um das Auto. Heilberufe wie auch Ärzte gehören zum sogenannten Katalogberuf des Einkommenssteuergesetzes. Sie unterliegen nicht der Gewerbeordnung, weshalb auch keine Gewerbesteuer bezahlt werden muss.

 

(Alle Angaben sind ohne Gewähr)

Social Networks

facebook twitter xing xing